Nomi Prins

 

Nomi Prins ist eine renommierte Finanzanalystin, Autorin und Rednerin. Ihr aktuelles Buch, „Collusion: How Central Banks Rigged the World“ ist ein eindrucksvolles Werk über die Finanzkrise 2007-2008 und zeigt, wie der Einfluss durch die Zentralbanken einen massiven Wandel in der Weltordnung auslöste.

Ihr 2014 erschienenes Buch, „All the Presidents’ Bankers“, ist eine bahnbrechende Erzählung über die Beziehungen zwischen Präsidenten und den wichtigsten Bankiers im vergangenen Jahrhundert und wie sie die Innen- und Außenpolitik beeinflusst haben.

Zu ihren anderen Büchern gehören ein historischer Roman über den Aktiencrash von 1929, “BLACK TUESDAY“, und die niederschmetternde Enthüllung “IT TAKES A PILLAGE: An Epic Tale of Power, Deceit, and Untold Trillions“.

Sie ist auch die Autorin von “Other People’s Money: The Corporate Mugging of America“, das von The Economist, Barron’s and The Library Journal zum besten Buch des Jahres 2004 gewählt wurde.

Sie ist beliebter Gast in zahlreichen Fernsehsendungen wie für BBC, RtTV, CNN, CNBC, MSNBC, CSPAN, Democracy Now, Fox und PBS. Sie war in Hunderten von Radiosendungen weltweit zu hören, unter anderem für CNNRadio, Marketplace, NPR, BBC und Canadian Programming. Sie war in zahlreichen Dokumentarfilmen zu sehen, die von internationalen Produktionsfirmen zusammen mit prominenten Vordenkern und Nobelpreisträgern gedreht wurden.

Ihre Texte wurden in der New York Times, Forbes, Fortune, Newsday, Mother Jones, Truthdig, The Guardian, The Nation, Alternet, NY Daily News, LaVanguardia und anderen Publikationen veröffentlicht.

Ihre Vorträge sind klar und pointiert, und sie hat schon an zahlreichen Orten gesprochen, unter anderem auf der jährlich stattfindenden Zentralbankkonferenz der Federal Reserve, beim IWF und der Weltbank, dem Purdue University/Sinai Forum, dem Eau Claire Forum der University of Wisconsin, der Ohio State University Law School, der Columbia University, der Pepperdine Graduate School of Business, dem Manhattan College, dem National Consumer Law Center, der Environmental Grantmakers Association, dem Sprott’s Gold Symposium, der NASS Spinal Surgeons Conference und im mexikanischen Senat.

Sie ist Mitglied des Beirats der Organisation Expose-Facts und Vorstandsmitglied der Tierschutz- und Naturschutzgruppe Born Free USA.

Nomi erhielt ihren Bachelor of Science in Mathematik von SUNY Purchase und ihren Master of Science in Statistik von der New York University.

Nomi arbeitete an der Wall Street als Managing Director bei Goldman Sachs, leitete als Senior Managing Director eine internationale Analystengruppe bei Bear Stearns in London und arbeitete als Strategin bei Lehman Brothers und als Analystin bei der Chase Manhattan Bank.